Archiv für November 2011

Workshop: Formen und Orte des Gedenkens an die Opfer rechter Gewalt in Leipzig seit 1990

Am 24.10.2010 wurde der erst 19-jährige Kamal in Leipzig von zwei Neonazis ermordet. Tatmotiv: Rassismus und Fremdenhass. Kamal ist das sechste Todesopfer rechter Gewalt seit 1990 in Leipzig. Bundesweit kamen laut den Recherchen engagierter JournalistInnen und Initiativen 182 Menschen gewaltsam zu Tode, weil sie nicht in das Weltbild von Neonazis passten. Aufgenommen sind hier schon die Taten, die der rechtsterroristischen Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ zugeschrieben werden. (mehr…)

182 Todesopfer rechter und rassistischer Gewalt seit 1990

Mut gegen rechte Gewalt aktualisiert Todesopferliste. Seit 1990 wurden in Deutschland 182 Menschen Opfer rechtsextremer oder rassistischer Gewalt. Die rassistische Mordeserie von 2000 bis 2007 zeigt einen würdelosen Umgang der staatlichen Behörden mit rechtsextremer Gewalt. (mehr…)