Befangenheitsantrag statt Urteil – Verhandlungstag 13.11.12

Am 13.11.2012 wurde das Urteil gegen die fünf Männer erwartet, die beschuldigt sind, im Mai 2011 den wohnungslosen Andre K. getötet zu haben. Ein weiterer ist wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt. (mehr…)

Demonstration gegen Sozialdarwinismus in Leipzig im Vorfeld der Urteilsverkündung gegen die Mörder des wohnungslosen Andre K.

50 Menschen demonstrierten am 11.11.2012 in Leipzig unter dem Motto „Gegen jeden Sozialdarwinismus“. Die Kampagne „Rassismus tötet!“ hatten angesichts der am 13.11. anstehenden Verkündung des Urteils gegen die Mörder des Wohnungslosen Andre K. zu dieser Aktion aufgerufen. (mehr…)

Verhandlung am 8.11.2012

Am 8.11. wurde am Leipziger Landgericht weiter in Sachen Tötung des Wohnungslosen Andre K. verhandelt. Ein weiterer vom Hauptangeklagten und Neonazi Ronny S. benannter Zeuge wurde gehört und entkräftete die Selbstentlastung von S. (mehr…)

Gegen jeden Sozialdarwinismus! – Gegen jede Konkurrenz- und Leistungsgesellschaft! Demonstration am 11.11.2012 in Leipzig

Gegen jeden Sozialdarwinismus! – Gegen jede Konkurrenz- und Leistungsgesellschaft!
In Gedenken an die von Neonazis ermordeten André K., Karl-Heinz T., Klaus R. und alle seit 1989 aus sozialdarwinistischen Motiven Getöteten. Demonstration – 11.11.2012 – 15:00 Uhr – Schwanenteich (bei der Oper Leipzig)
(mehr…)

Endspurt in der Verhandlung gegen die Mörder von André K.

Am 16.10. wurde die Verhandlung gegen die fünf Männer, die im Mai 2011 den Tod des wohnungslosen André K. verursacht haben sollen, fortgesetzt. Durch die Einlassung des mutmaßlichen Anstifters und Neonazis Ronny S. in der Verhandlung am 4.9.2012 kam es zur Verlängerung des Prozesses. Die von Ronny S. intendierte Entlastung seiner Person durch neue Zeugen scheint allerdings nach hinten loszugehen (mehr…)

Spenden für einen ersten Gedenkort für Opfer rechter Gewalt in Leipzig

Am 24.10.2012 jährt sich zum zweite Mal der Tag, an dem Kamal K. in Leipzig von zwei Nazis erstochen wurde. Kamal musste sterben, weil er nicht ins rassistische Weltbild seiner Mörder passte. Er wäre im Juli 21 Jahre alt geworden. (mehr…)

Ausstellung „Gewalt gegen Wohnungslose im Nationalsozialismus und heute“

Um die Gewalt gegen Wohnungslose und sozial marginalisierte Menschen sichtbar zu machen, zeigt die Opferberatung des RAA Sachsen e.V. die Wanderausstellung der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. vom 16.11. bis 23.11. in der unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses in Leipzig. (mehr…)

Rechtliche Hinweise: Verurteilung wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen möglich

Am 25.9.12 hat das Gericht im Prozess gegen fünf Männer, die wegen der gewaltsamen Tötung des wohnungslosen Andre K. angeklagt sind, rechtliche Hinweise erteilt. (mehr…)

Fadenscheinige Einlassung des Neonazis und Hauptangeklagten Ronny Sch.

Die geplante Urteilsverkündung im Oschatz-Mordfall blieb am 4.9.12 aus. Doch nicht die erwarteten Verfahrensfragen sondern eine Einlassung sorgte dafür. (mehr…)

6.9. Veranstaltung: Motiv „Penner klatschen“ – Über Obdachlosen-Feindlichkeit

Der Initiativkreis und die Kampagne „Rassismus tötet“ laden ein zum Vortrag am Donnerstag, 6.9.12 19:00 ins Interkulturelle Konversationscafé, Emilienstraße 17, Leipzig. Am 6.9.2008 starb der wohnungslose Karl-Heinz Teichmann infolge schwerer Mißhandlungen, die ihm von einem Neonazi am Schwanenteich in Leipzig zugefügt wurden (mehr…)